Wie alles begann

Wie alles begann :

Anfang 2006 sah ich im Fernsehen eine Berichterstattung, über die Ausbildung eines Großpudels zum Blindenführhund und die anschließende Zusammenführung mir seiner blinden Besitzerin, die bereits nach kurzer Zeit mit ihm den Berlin – Marathon lief. Von der Gelehrigkeit, der Intelligenz, dem Mut, der Sportlichkeit, der Anhänglichkeit ( ich könnte noch 100 Worte finden ! )war ich sehr beeindruckt. Ich las noch mehr über diese Rasse. Da meine Tochter unter einigen Allergien zu leiden hat und Pudel durch ihre Haare ( kein Fell ! ), die sie nicht verlieren , keine Allergien auslösen, stand mein Entschluss fest :

Ein Großpudel ist der richtige Hund für mich und meine Familie ! Im Internet aktivierte ich die Welpensuchmaschine des VDH und DPK und traf recht schnell auf  *Quintilla de Paulae Villa*.
Sie war bereits sechs Monate alt, aber nach stundenlangen Telefonaten mit der Züchterin Ines Herbold stand schnell fest : Tilla passt perfekt in unsere Familie! Seit dem 15.06.2006 ist sie unser *Baby.*

Nach ihrem 1. Besuch in einem Hundesalon gefiel mir ihre Frisur gar nicht und ich absolvierte einen Scherkurs, um sie selbst zu frisieren. Viele Anfragen anderer Hundebesitzer ermutigten mich, andere Schneide – und Trimmtechniken zu erlernen und einen eigenen Hundesalon zu eröffnen. Allerdings schneide ich mittlerweile nurnoch meine eigenen Hunde.

Auf einer Regionalschau meiner Bezirksgruppe des Deutschen Pudelklubs (DPK) war ich mit Tilla erfolgreich und der Richter ermutigte mich, sie auch auf größeren Ausstellungen zu zeigen. Auch auf CAC´s und CACIB´s waren wir erfolgreich und so besitzt Tilla die Titel: Klubchampion, Deutscher Champion DPK und Deutscher Champion VDH.

Tatsächlich ist Tilla der perfekte Hund in allen Lebensbereichen und Situationen (also nicht nur hübsch). Und weil das so ist, wuchs in mir der Wunsch, ihren Charakter weiterzugeben – und 2010 war es nun soweit: Wir bekamen Welpen vom allerbesten Hund dieser Welt !

Advertisements